Home » Die besten Buchtipps für Vereine

Die besten Buchtipps für Vereine

von Stefan Del Fabro
1 Kommentieren

Welches Buch ist der ideale Ratgeber für deinen Verein? Wo bekommst du die stabilsten Informationen? In unseren Buchtipps für Vereine geben wir die praktische Übersicht. Und wir kommen zu einer erstaunlichen Erkenntnis.

Welches sind die besten Buchtipps für Vereine?

Die besten Buchtipps für Vereine.

2020 erschienen in der Schweiz knapp 13‘000 neue Bücher. Deutschland meldet für die gleiche Phase einen Umsatz von 9,3 Milliarden Euro im Buchhandel. Experten rechnen sogar noch mit einer Steigerung in den nächsten Jahren.

Am beliebtesten sind Romane. Egal ob Krimi für die Mimi oder Romanze für Constanze. Danach folgen Bildbände und dann Sachbücher. Unter denen gibt es einige hilfreiche Werke für Vereine.

Wir picken drei Bücher heraus

«Vereine gründen und führen für Dummies» hat der Frankfurter Jurist und Vereinsberater Werner G. Elb geschrieben. «Sie halten hier kein theoretisches Lehrbuch über Vereinsrecht in Händen. Tatsächlich steht nicht das Recht, sondern die tägliche Vereinsarbeit im Vordergrund.»

Das Buch ist flott geschrieben und hilfreich. Allerdings krankt es etwas am «amerikanischen Stil». Also vieles nochmals und nochmals zu wiederholen. So, dass es auch jede und jeder kapiert hat. Anderseits heisst es ja nicht umsonst «…für Dummies».

Für unsere deutsch gewohnten Ohren tönt das nicht sehr freundlich. Entwarnung: «Dummies» bezeichnet «jemand, der auf einem Gebiet nicht Bescheid weiss».  

Demokratie im Kleinen

Wir klappen das nächste Buch auf: «Vereine gründen und erfolgreich führen». Darin lesen wir: «Ein aktives Vereinswesen ist zwar noch nicht Gewähr, aber jedenfalls Grundlage für eine demokratisch verfasste Gesellschaft, auch wenn eine Vielzahl von Vereinen sich mit scheinbar unpolitischen Gegenständen befassen mag. Denn der Verein und sein satzungsmäßiges Leben ist praktizierte Demokratie im Kleinen.»

Da darf die Brust eines jeden Vereinsmeiers schon mal anschwellen. Auch dieses Buch ist praktisch und hilfreich. Wenngleich der Pathos (siehe oben) manchmal etwas gar dick aufgetragen ist.

Unser Tipp Nummer 3 kommt vom Beobachter-Verlag: «So funktioniert unser Verein». Auf den 230 Seiten geht es um «Statuten verfassen, Verein gründen, Mitglieder werben, Sitzungen leiten, Beschlüsse fassen, Geld beschaffen, Anlässe organisieren, Krisen bewältigen».

Der Leserschaft gefällts: «Umfassend, gut verständlich», lobte Leser Markus. Er schob aber nach: «Zu textlastig. Es müsste grafische Elemente enthalten.»

Drei Buchtipps für Vereine.

Wir haben die drei Vereinsbuch-Tipps in der Übersicht verlinkt. So findest du schnell Zugang:

Anmerkung des Verfassers: Weder profitieren wir vom Verkauf eines dieses Bücher, noch haben wir eine entsprechende Vereinbarung mit einem der Verlage. Unsere Übersicht ist subjektiv.

Viele Bücher – aber kaum Filme

Wir konstatieren: Buchtipps für Vereine gibt es viele. Und wir nehmen genauso erstaunt zur Kenntnis: Filme mit Vereinstipps existieren kaum. Natürlich gibt es auf YouTube einige Erklärvideos.

Dass es aber zu den Goldgräber-Zeiten von Streaming und hunderten empfangbaren TV-Sendern kaum Vereins-Dokumentationen gibt, überrascht. Darum ein Hoch auf die Buchtipps für Vereine. 

Kennst du weitere hilfreiche Vereinstipps-Bücher? Lass uns teilhaben. Schreib einen Kommentar.

1 Kommentieren

Peter Lehmann 12. Juli 2022 - 11:33

sehr schöner Artikel. Ich würde gerne noch noch einen Tipp ergänzen:
Das GEO Magazin Ausgabe 4 /22.
Titel: Was uns jetzt zusammenhält
Wie Vereine uns die Freude an der Gemeinschaft wieder neu erleben lassen
https://shop.geo.de/de_DE/einzelhefte/einzelausgaben/geo-epaper-04-2022/2060568.html

Ein toller und sehr interessanter Beitrag.

Viele Grüße

Antworten

Kommentar schreiben

Nächster Artikel lesen

Mehr bewegen im VereinErhalte jeden Artikel per E-Mail

Einfache Tipps, wie du im Verein mehr bewegen kannst. Pro Woche 2-3 nützliche Artikel.