Home » Stiftungsmarketing für Vereine lohnt sich

Stiftungsmarketing für Vereine lohnt sich

von Stefan Del Fabro
0 Kommentieren

Dein Verein hat ein neues, geniales Projekt. Aber es fehlt das nötige Kleingeld. Stiftungsmarketing für Vereine lohnt sich. Ein Vertreter einer Stiftung gibt Auskunft. 

Worauf dein Verein beim Stiftungsmarketing achten sollte

Stiftungen sehen viele winkende Hände. Welches ist deine Hand?

Viele Vereine helfen. Wer aber hilft einem Verein in finanzieller Not? Diese Frage haben wir unlängst auf dieser Plattform gestellt. In loser Folge geben wir Tipps und Antworten. Heute geht’s um Stiftungen.

Wir fragen bei einer Stiftung nach – was sagt der Experte?

„Das Verfassen eines formal und inhaltlich überzeugenden Gesuchs gehört heute zu den wichtigsten Kriterien einer möglichen Projektfinanzierung.“ So formuliert es  Swissfoundations. Die Anleitung zur Erstellung von Fördergesuchen kannst du im PDF hier runter laden. 

Diese Anleitung ist prima. Aber sie ist maximal die halbe Miete. Denn nun geht es an die Auswahl. Welche Stiftung passt? Such sie sorgfältig aus. Sonst verpufft deine Energie. Wir haben bei nachgefragt. Der Geschäftsführer der Stiftung Schweizer Volkskultur SSVK Johannes Schmid-Kunz weiss, worauf es ankommt. 

Worauf soll jemand, der ein Gesuch stellt, besonders achten?

Kontaktangaben fehlen. Kein Finanzierungsplan.

Schmid-Kunz: „Die Gesuchsteller sollen zuerst die Grundbedingungen auf den Homepages der Stiftungen zur Kenntnis nehmen. Dazu gehören Termine und die Stiftungsbedingungen. Wichtig ist auch, keine flächendeckende Belieferung mit standardisierten Unterlagen zu machen.“

Was ist Ihrer Stiftung wichtig?

Schmid-Kunz: „Wir sind eine Förderstiftung, kein Sponsor. Immer wieder werden uns Sponsorendokumentationen zugestellt. Das Grundlagenpapier wurde gar nicht ausgefüllt.“

Welche Fehler passieren und sollten unbedingt vermieden werden?

Schmid-Kunz: „Wir erhalten unvollständige Gesuche. Es fehlen Kontaktangaben. Oder es liegt kein Finanzierungsplan bei.“

Herzlichen Dank Johannes Schmid-Kunz für die Auskünfte. 

Stiftungsmarketing für Vereine lohnt sich, aber…

Gehe gezielt vor. Das Giesskannen-Prinzip bringt nichts, denn…

  • …Stiftungen haben klare Stiftungszwecke
  • …ein Gesuch hat nur Aussicht auf Erfolg, wenn es mit dem Stiftungszweck übereinstimmt oder sich so weit als möglich demselben annähert
  • …Stiftungen fördern eher Projekte als ganze Organisationen und deren Betriebskosten
  • …viele Stiftungen mögen langjährige Partnerschaften
  • …lade Stiftungsmitglieder zur nächsten Veranstaltung ein

Wo sind die Stiftungen?

Stiftungen mögen langjährige Partnerschaften.

Die in der Schweiz tätigen Stiftungen verwalten ein Gesamtvermögen von knapp 100 Milliarden Franken. Das ist mehr als das Bruttoinlandsprodukt BIP von Ländern wie Luxemburg, Kroatien, Slowenien oder dem 50 Millionen-Einwohner-Land Kenia. 

Diese 100 Milliarden werden von mehr als 13’000 gemeinnützigen Stiftungen verwaltet. Pro Kopf weist die Schweiz sechsmal mehr Stiftungen auf als die USA oder Deutschland.

Situation Schweiz – Deutschland – Österreich

Für Schweizer Stiftungen gibt es folgende Online-Übersichten:

In Deutschland gibt es rund 23’000 rechtsfähige Stiftungen. 92 Prozent der Stiftungen verfolgen gemeinnützige Zwecke.

Für Österreich findest du HIER einen Link mit einer Übersicht zu gemeinnützig tätigen Stiftungen.

Hast du Erfahrungen im Austausch mit Stiftungen? Lass uns und die Community teilhaben. Schreib deinen Kommentar. 

Kommentar schreiben

Nächster Artikel lesen

Mehr bewegen im VereinErhalte jeden Artikel per E-Mail

Einfache Tipps, wie du im Verein mehr bewegen kannst. Pro Woche 2-3 nützliche Artikel.