Home » Versicherung für Vereine – Auskunft von der Allianz

Versicherung für Vereine – Auskunft von der Allianz

von Stefan Del Fabro
0 Kommentieren

Wie kann sich ein Verein vor Unbill schützen? Welche Versicherung für Vereine hilft? Wir haben bei der Allianz Suisse* nachgefragt. Bernd de Wall von der Kommunikationsabteilung gibt Auskunft.

Welche Versicherung für Vereine bietet die Allianz?

Wird aus dem Vereinsbetrieb ein Schaden, kümmert sich die Vereinshaftpflicht.

«Die Vereinshaftpflicht-Versicherung eignet sich für Vereine, die sich nicht wirtschaftlichen Aufgaben widmen.» So formuliert die Allianz Schweiz unsere Frage nach Versicherung für Vereine. Wir wollen es noch etwas genauer wissen:

Herr De Wall, wie hoch ist die Allianz-Bandbreite für Vereinsversicherungs-Prämien?

Bernd de Wall: Eine generelle Aussage ist schwierig. Das hängt sehr von der Art und Grösse des Vereins sowie in der Sachversicherung von den vorhandenen Sachwerten ab.

Wie unterscheidet sich Ihr Pricing zwischen kommerziell tätigen Vereinen und solchen die rein ehrenamtlich tätig sind?

Bernd de Wall: Wir unterscheiden nicht zwischen kommerziell und ehrenamtlich tätigen Vereinen. Allenfalls haben diese unterschiedliche Versicherungsbedürfnisse, z.B. bei der Versicherung von Angestellten (Unfallversicherung, Krankentaggeld, BVG).
Die Vereinshaftpflicht-Versicherung eignet sich für Vereine, die sich nicht wirtschaftlichen Aufgaben nach ZGB Art. 60 widmen.

Das Pricing erfolgt auf Basis der Mitgliederanzahl. Andere Vereine können als Unternehmen gepriced werden, bspw. auf Basis des erzielten Umsatzes oder der Lohnsumme.

Auf Ihrer Website steht «bieten wir unsere Vereinshaftpflichtversicherung». Was beinhaltet diese?

Bernd de Wall: Wird aus dem Vereinsbetrieb ein Schaden verursacht, kümmert sich die Vereinshaftpflicht-Versicherung um die Schadenregulierung. Das heisst, sie entschädigt begründete Schadenersatzansprüche und lehnt unbegründete Forderungen ab. Mitversichert sind bspw. auch Veranstaltungen, Festwirtschaften, Festzelte etc.

Wer ist bei den Vereinen für die Allianz der Ansprechpartner?

Bernd de Wall: Das können die Vereine selber bestimmen. Wichtig ist, dass die Person berechtigt ist, den Verein nach aussen zu vertreten resp. unterschriftsberechtigt ist.

Vielen Dank Bernd de Wall von der Allianz Suisse für die Auskünfte.

Zurückhaltend bei Risikosport

Die Mobiliar-Versicherung hält sich zum Beispiel bei Risikosport wie Canyoning zurück. Dies hat uns ein Mobiliar-Sprecher erklärt. Am besten ist, wenn du die diversen Anbieter vergleichst. Dafür gibt es unabhängige Portale:

Wie hält es dein Vorstand mit Versicherung für Vereine?

Wir sind ein unabhängiges Portal und publizieren Themen rund ums Vereinswesen. Das Interview mit der Allianz-Versicherung ist weder ein Gefälligkeitstext noch ein PR-Artikel.

Welche Erfahrung machst du mit Versicherungen für Vereine? Hast du Anregungen für Andere? Dann schreib bitte einen Kommentar.

Kommentar schreiben

Nächster Artikel lesen

Mehr bewegen im VereinErhalte jeden Artikel per E-Mail

Einfache Tipps, wie du im Verein mehr bewegen kannst. Pro Woche 2-3 nützliche Artikel.