Home » Vom Marketing von Verkehrsvereinen können andere Vereine profitieren

Vom Marketing von Verkehrsvereinen können andere Vereine profitieren

von Stefan Del Fabro
0 Kommentieren

Auf die Idee, das Matterhorn und Zermatt anzuschauen, kommt der neugierige Reisende von allein. Ebenso nach St. Moritz, zum Eiffelturm oder zur Loreley zu fahren. Wie aber lockt man potentielle Besucher in die Provinz? Da hilft der Verkehrsverein – die clevere Art der Tourismusförderung. Das Marketing von Verkehrsvereinen ist oft vorbildlich. Da kann auch den Verein profitieren.  

Was jeder Verein vom Marketing von Verkehrsvereinen lernen kann

Das Marketing von Verkehrsvereinen ist vorbildlich. Selbst unbekanntere Regionen profitieren.

«Der Verkehrsverein ist nicht, wie der Name vielleicht vermuten lässt, für die Verkehrsregelung zuständig.» So beschreibt sich der Verkehrsverein Lütisburg auf seiner Homepage mit einem Augenzwinkern. «Vielmehr engagiert sich der Verkehrsverein für die Förderung des Tourismus in unserer Gemeinde.» 

Mit seinem originellen Angebot hätte Lütisburg das eigentlich gar nicht nötig: Im Dorf gibt es einen Comicweg, ein Schreibmaschinenmuseum oder einen Naturerlebnisraum. Nun ist aber Lütisberg nicht Los Angeles oder Lissabon und braucht als Zugpferd den Verkehrsverein. 

Ähnliches gilt für das westdeutsche Emsdetten. Der örtliche Verkehrsverein propagiert die «nächtliche Moorwanderung» genauso wie den «schaurigen Spaziergang» oder ein «Kanuerlebnis auf der Ems». Emsdetten wird nie die Zugkraft von Edinburgh entwickeln – scheint aber fast genauso attraktiv. Dem Verkehrsverein sei Dank. 

Kreative Auftritte von Verkehrsvereinen

Die beiden Verkehrsvereine haben wir zufällig aus dem Internet gepickt. Gemeinsam ist beiden: sie gehen mit der Ressource «Online» sehr kreativ um. Sowohl der VV Lütisburg wie auch der VV Emsdetten schlagen vor, zeigen auf, bieten Unterstützung an und verlinken zu anderen. 

Ebenfalls auffällig ist die breite Verankerung. In Lütisburg leben 1’600 Menschen. Jeder Zwölfte engagiert sich im Verkehrsverein: «Der Verein besteht aus rund 130 Mitgliedern und dem Vorstand.»

Natürlich kann man einwenden, Verkehrsvereine würden meist von den Gemeinden unterstützt. Und jeder der sich in einem VV engagiert, profitiert letztlich.

Man lasse sich nicht von der veralteten Bezeichnung irreführen

Was macht deinen Verein einzigartig? Was ist Euer USP?

Der Blick auf das Marketing von Verkehrsvereinen soll aber helfen und motivieren. Ein gutes Online-Register für Verkehrsvereine haben wir leider keines entdeckt. In dieser Liste findest du einige Links. 

Mit Verkehrsregelung hat der Verkehrsverein – wie eingangs erwähnt – nichts zu tun. Darum zum Schluss noch dies: Was die Bezeichnung betrifft, sind Verkehrsvereine kaum Vorbild. Gnadenlos seziert Wikipedia den Begriff als «veraltete Bezeichnung für einen lokalen Tourismusverband.»

Wie hebt sich dein Verein von anderen ab?

Der Begriff USP („Unique Selling Proposition“, auch „Unique Selling Point“) bezeichnet ein einzigartiges Nutzenversprechen. Damit hebt sich ein Produkt oder eine Dienstleistung ab.

Die Frage nach dem USP mag sich daher auch für deinen Verein stellen. Was macht Euch einzigartig? Wie gewinnt Ihr neue Mitglieder? Schreib deinen Kommentar.  

Kommentar schreiben

Nächster Artikel lesen

Mehr bewegen im VereinErhalte jeden Artikel per E-Mail

Einfache Tipps, wie du im Verein mehr bewegen kannst. Pro Woche 2-3 nützliche Artikel.