Home » Wie setzt ein Verein Twint ein?

Wie setzt ein Verein Twint ein?

von Webling

Inhaltsverzeichnis

Twint ist ein Zahlungssystem für Zahlungen mit Smartphone und über das Internet. Für Vereine ist Twint einfacher als Kreditkarten und verfügbarer als Bargeld. Heute, wo Bargeld langsam ausstirbt, muss ein Verein Zahlungen per Smartphone oder Karte entgegennehmen können. Alles, was du dazu wissen musst, findest du hier.

Wie funktioniert die Zahlung mit Twint?

Twint ersetzt im Verein häufig Bargeld. Das Mitglied twintet den Betrag, statt mit Bargeld zu bezahlen. Zum Beispiel für das Getränk im Clubhaus, an der Kasse bei einer Veranstaltung usw. Beim Kühlschrank im Clubhaus läuft es nach dem Vertrauensprinzip, du musst auf die Ehrlichkeit deiner Vereinsmitglieder zählen. Bei einer Veranstaltung scannt der Käufer den QR-Code, gibt den Betrag ein und zeigt die erfolgreiche Überweisung dem Personal.

Vorteile und Nachteile für deinen Verein

Wenn das Vereinsfest länger dauert, bemerkt der Besucher vielleicht, dass er zu wenig Bargeld mitgebracht hat. Das führt dazu, dass der Besucher durstig ist und dem Verein das Geld für die Nachwuchsarbeit oder das neue Clubhaus fehlt. Twint schafft Abhilfe, weil der Besucher sich noch ein, zwei Getränke genehmigen kann.

Auch ist Twint praktisch, weil das Geld automatisch auf dem Konto landet und man sich nicht um tausende Franken Bargeld kümmern muss.

Twint hat auch Nachteile. Zum einen sind das die Gebühren, die bei Zahlungen mit Bargeld nicht anfallen. Auch läuft Twint übers Smartphone, das bedeutet, dass das Telefon eine Internetverbindung benötigt. Und gerade in grossen Gebäuden ist der Internetempfang manchmal schlecht (vorher ausprobieren!). Und nicht alle Twint-Benutzer sind Profis, es kann etwas länger dauern, wenn der Benutzer sich bei der Bedienung ungeschickt anstellt. 

So erstellst du einen Twint QR-Code für deinen Verein

Um als Verein Twint zu nutzen, musst du dich im RaiseNow Hub anmelden. RaiseNow ist der offizielle Partner für Vereine, die TWINT einsetzen möchten. Eröffne hier ein kostenloses Konto. Nachher kannst du QR-Codes erstellen. Es ist also ganz einfach:

  1. Du eröffnest ein Konto bei RaiseNow
  2. Du lädst einige Daten wie Statuten etc. hoch, wegen Geldwäsche-Regulierungen
  3. Nach einigen Tagen wird dein Konto voll freigeschaltet
  4. Mit deinem RaiseNow Konto erstellst du einen TWINT QR-Code, z.B., für Zahlungen an deinem Vereinsanlass
  5. Ein Mitglied zahlt mithilfe des QR-Codes einen Betrag, z.B., weil er Getränke oder Essen an deinem Vereinsanlass kauft

QR-Rechnung mit Twint

Du kannst die QR-Rechnung mit einer Zusatzoption für Twint-Zahlungen ausrüsten. Dabei kann die QR-Rechnung normal im Onlinebanking gescannt werden. Zusätzlich hat die Rechnung einen grossen Twint-Balken. Dieser Balken zeigt, dass man die Rechnung auch mit der Twint-App scannen und den Betrag schnell per Twint begleichen kann. 
 

Wie hoch sind die Gebühren?

Twint machts dir nicht einfach, es bietet verschiedene QR-Code Typen an. Der wichtigste Unterschied ist, dass Twint extra kostet, wenn du die Kontaktdaten des Zahlenden haben möchtest. Kannst du auf die Kontaktdaten verzichten, sparst du ca. 50% der Gebühren. Überleg dir genau, ob du die Daten brauchst. Du hast die Wahl, mehr Geld oder Kontaktdaten? Wir bieten eine Entscheidungshilfe:

Wann sollte ich die 2.5% für Kontaktdaten bezahlen?

Für diese Zahlungen empfehlen wir Twint QR Pay Plus oder Twint QR Donate (wenn der Zahlende den Betrag von den Steuern abziehen kann):

  • Mitgliederbeiträge, du musst wissen, wer bezahlt hat, sonst weisst du nicht, wer den Mitgliederbeitrag noch schuldet
  • Immer wenn du eine Rechnung schreibst, z.B., wenn der Verein einen Online-Shop hat und wissen muss, welche Rechnung beglichen ist.
  • QR-Rechnungen mit Twint QR-Code für Mitgliedsbeiträge
  • Du möchtest Adressen sammeln, z.B. damit du Spender anfragen kannst, ob sie nochmals spenden möchten.
  • Die Spenderin will Spenden von den Steuern abziehen (Spenden von den Steuern abziehen)
  • Weitere Anwendungsfälle, Zahlungen von Vereins-Merchandise über den Shop, Eintritte für Veranstaltungen im Vorverkauf, andere Rechnungen

Wann kann ich die 1.3% Variante nutzen?

In diesem Fällen nützen die Kontaktdaten wenig, du kannst dir die Gebühren sparen und die Zahlung ist schneller, weil der Zahlende, nicht alle Daten am Telefon eintippen muss:

  • Zahlungen für Bratwurst und Getränke am Vereinsfest
  • Getränke und Snacks im Clubhaus
  • Eintritte an der Abendkasse
  • Zahlung am Merchandise-Stand
  • Verkauf von Tombola-Losen

Alle Twint QR-Code Varianten

Twint QR-Code Varianten

Varianten mit Kontaktdaten

Twint QR Pay Plus:

  • Kosten: 2.5% + CHF 0.25
  • mehrere fixe Beträge auswählbar oder Betrag selber eingeben

Twint QR Donate:

  • Kosten: 2.5% + CHF 0.25
  • mehrere fixe Beträge auswählbar oder Betrag selber eingeben
  • Möglichkeit zum Steuerabzug durch Spendende

Günstige Variante ohne Personendaten

Twint QR Pay:

  • Kosten: 1.3% + CHF 0.10
  • Fixer Betrag oder Betrag selber eingeben

Sind die Twint Gebühren hoch?

Das musst du selbst entscheiden. Die Gebühren sind im normalen Bereich für Onlinezahlungs-Dienste. Bei Mitgliederbeitragen von einigen Hundert Franken lohnt es sich eher nicht. Da machen die Gebühren eine gute Stange Geld aus.

Bei Spenden lohnt es sich eher, die Gebühren zu bezahlen. Das hat mit menschlicher Psychologie zu tun: Menschen vergessen schnell und sind bequem. Stell dir vor: Ein Besucher sieht den QR-Code, liest den Text, ist schnell überzeugt und möchte für den guten Zweck einige Franken spenden.

Mit Twint geht das ganz einfach, der QR-Code wird gescannt und das Geld überwiesen. Du hast das Geld und der Besucher hat eine gute Sache unterstützt.

Ohne Twint verpasst du den Moment. Der Besucher möchte Spenden, dafür müsste er jetzt das Onlinebanking öffnen und den Betrag überweisen. Dazu ist er jedoch zu bequem. Deshalb denkt er sich, das mache ich später. Und später hat er die Spende vergessen.

Im einen Fall hast du die Spende in der Vereinskasse, im anderen Fall hast du gar nichts. Deshalb sind die Gebühren nicht so schlimm. 

Was ist mit Twint Zahlungen auf die Telefonnummer, die sind doch gratis?

Die Twint-Zahlungen sind gratis, wenn du sie mit Freunden hin und herschickst und das über die Twint-App machst. Damit macht dir Twint eine Freude, verdient aber kein Geld. Das Geld verdienen sie mit den Händlern und Vereinen, die Twint-Zahlungen anbieten. Deshalb verbietet Twint, die Gratis-Zahlungen für kommerzielle Zwecke zu nutzen.

Man munkelt, es gebe Vereine, welche die Gratis-Zahlungen per Twint nutzen. Ich habe auch schon gehört, dass Twint-Konten deshalb gesperrt wurden.

Wir hoffen, du hast einiges über Twint gelernt. Und weisst, wie du es für deinen Verein nutzen kannst. Wir schalten immer neue Informationen für Vereine auf. Unser Newsletter informiert dich regelmässig über spannende und nützliche Vereins-Themen. Tönt gut? Abonniere hier den Newsletter.

Kommentar schreiben

Mehr bewegen im VereinErhalte jeden Artikel per E-Mail

Einfache Tipps, wie du im Verein mehr bewegen kannst. Pro Woche 2-3 nützliche Artikel.